ECSA Austria
c/o Europainstitut | wu
Welthandelsplatz 1
1020 Wien
Österreich

Tel.: +43|662|8044 - 3639
Fax: +43|662|8044 - 743639
E-Mail: info@ecsa-austria.eu
Sie befinden hier: Home | Aktuelles | Veranstaltungsarchiv | Archiv 2001

Archiv der Veranstaltungen von 2001

  • 10. und 11. Dezember 2001: Tagung International Economic Governance and Non-Economic Concerns. Transparency, Legitimacy, and International Economic Law (Programm, Abstracts).
  • 3. Dezember 2001: Serbien - Österreich - Europa: Anatomie einer Beziehung, 6: Der serbische Demokratisierungsprozeß im Herbst 2000 und die serbische Medienlandschaft Ferdinand Wehrschütz, ORF-Belgrad & Nebosja Ristic, Association of Independent Electronic Media, Belgrad.
  • 5. November 2001: Vortrags- und Diskussionsreihe Österreich-Serbien-Europa: Anatomie einer Beziehung: Serbien-Österreich-Europa: The Serbian Economy and its Relation to Europe mit PhD. Drobosav Milovanovic, stv. Minister für internationale Wirtschaftsbeziehungen der Republik Serbien, Vladimir Gligorov, WIIW, Herbert Preclik, öst. Botschaft, Belgrad und Herbert Stepic, Vorstand der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG.
  • 24. und 25. September 2001: Tagung Juristische und ökonomische Fragen von Ausgliederungen. Österreichische und europäische Perspektiven. (Programm)
  • 11. Juni 2001: Vortrags- und Diskussionsreihe Österreich-Serbien-Europa: Anatomie einer Beziehung: Serbien-Österreich-Europa: Serbische Politik heute. Sicherheitspolitische Aspektemit DDr. Heinz Vetschera, Landesverteidigungsakademie Wien und Ges. Nina Dobrkovic, Botschaft der Bundesrepublik Jugoslawien.
  • 11. Juni 2001, Europakolloquium: Vorträge von Dr. Jarko Fidrmuc, OeNB zum Thema The Endogenity of the Optimum Currency Area Criteria, Intra-industry Trade, and EMU Enlargement und von Dr. Peter Haiss, Institute of European Studies zum Thema Finanzmärkte in Osteuropa und EU-Integration.
  • 28. Mai 2001, Europakolloquium: Vortrag von Mag. Barbara Dutzler, IEF zum Thema Die EZB: Ein autonomer Körper?
  • 14. Mai 2001, Europakolloquium: Vortrag von Dr. Sandor Richter, WIIW zum Thema Costs and Benefits of EU Integration for Eastern European Countries.
  • 11. Mai 2001: Tagung Flexible Integration nach Nizza. (Programm)
  • 7. und 8. Mai 2001: Tagung Österreich im Spannungsfeld von EU-Reform und Erweiterung. (Programm)
  • 7. Mai 2001: Vortrags- und Diskussionsreihe Österreich-Serbien-Europa: Anatomie einer Beziehung: Überblick über die Geschichte Serbiens / Jugoslawiens mit Univ.-Prof. Dr. Karl Kaser, Universität Graz, Univ.-Prof. Dr. Zoran Konstantinovic, Belgrad. Moderation: Livia Klingl, Kurier.
  • 2. Mai 2001: Vortrags- und Diskussionsreihe Österreich-Serbien-Europa: Anatomie einer Beziehung: Serbien und Europa - eine Partnerschaft für das 21. Jahrhundert. Mit Nationalratspräsident Univ.-Doz. Heinz Fischer (Österreich), Vizepremierminister Prof. Dr. Zarko Korac (Serbien) und Generalsekretär Botsch. Dr. Albert Rohan (BMaA); Moderation: Chefredakteur Dr. Andreas Unterberger (Die Presse).
  • 23. April 2001: Workshop Selected Disputes in the WTO: Asbestos and Genetically Modified Organisms mit Robert Howse, Michigan Law School, Ann Arbor, USA.
  • 19. März 2001, Europakolloquium: Vorträge von Prof. John Bachtler, University of Strathclyde zum Thema Implications and Prospects of EU Regional Policies for Eastern European Countriesund Dr. Iván Illés, Hungarian Academy of Sciences zum Thema Regional Problems in Eastern Europe.
  • 12. und 13. März 2001: ECSA-Jahrestagung 2001 zum Thema Die EU nach Nizza - Europäischer Rat und Regierungskonferenz 2000: Ergebnisse und Perspektiven. (Programm)
  • 5. März 2001, Europakolloquium: Vortrag von Univ.-Prof. Fritz Breuss zum Thema Makroökonomische Auswirkungen der Erweiterung für alte und neue Mitgliedstaaten der EU mit anschließender Diskussion zum Thema Politische und juristische Aspekte der Erweiterung.
  • 23. Jänner 2001: Podiumsdiskussion The Process of EU-Enlargement with Special Regard to Southeast European Cooperative Initiative (SECI) and the Stability Pact mit Erhard Busek (Sonderbeauftragter der österreichischen Bundesregierung für die Osterweiterung) und einem Vertreter der Europäischen Kommission.
ECSA Austria
c/o Europainstitut | wu
Welthandelsplatz 1
1020 Wien
Österreich

Tel.: +43|662|8044 - 3639
Fax: +43|662|8044 - 743639
E-Mail: info@ecsa-austria.eu
 
Impressum | © ECSA Austria - ZVR-Zahl: 882802424 | Web: lemontree.at
Last update: 2013-06-21, Administrator